Herman Melville – Moby Dick

»Nennt mich Ismael.« #MobyDick ist ein Monster – das Buch selbst, sein Umfang, seine Komposition, seine Sprache, nicht minder seine Protagonisten. Moby Dick ist ein Kampf – Mensch gegen Natur, Mensch gegen Wal, Autor gegen Kritiker, Übersetzung gegen Übersetzung, Originaltext gegen Verfilmung, Text gegen Leser. Wie Kapitän Ahab braucht man als Leser Geduld, muss zäh sein, Flauten überstehen, Stürme bekämpfen, darf den Kurs nicht verlieren. Belohnt wird man mit einer einzigartigen Trophäe: einem der besten Bücher, das bis heute geschrieben wurde. Vielleicht sogar dem besten, das bis heute geschrieben wurde. Ikonisch und stilbildend. Ein Urtext. Ein Monster.

Moby Dick beim Diogenes Verlag